Inspektionen – It´s Showtime

Das Thema Inspektionen hatte ich bereits in früheren Blog Beiträgen angesprochen (Blog Inspektionen und Blog Inspektion Fragetechniken . Heute möchte ich darauf eingehen, dass eine Inspektion aus Sicht des inspizierten Unternehmens immer auch eine Verkaufsveranstaltung ist.

Um es gleich klarzustellen, es geht dabei nicht darum, dem Inspektor oder den Inspektoren etwas vorzumachen. Jeder erfahrene Inspektor wird das ganz schnell erkennen und dann ist keine Vertrauensbasis mehr vorhanden.

Erfolg hängt davon ab, wie die Inspektion gemanagt wird

Natürlich ist die Grundlage, die notwendige Bedingung für das erfolgreiche Bestehen einer Inspektion, ein entsprechend guter GMP-Status.

Allerdings hat das Verhalten aller direkt und indirekt beteiligten Personen in der Inspektion einen ebenso großen Einfluss, wie der GMP Status. Ich habe selbst erlebt, dass ein gutes Inspektionsergebnis durch unangemessenes Verhalten von Inspektionsteilnehmern verhindert wurde.

Es geht darum, das Vorhandene bestmöglich zu „verkaufen“, zu präsentieren.

Es ist die Show des Inspektors

Der Inspektor leitet die Inspektion, es ist seine „Show“. Er ist die Hauptperson. Unterstützen Sie ihn durch eine auch hinter den Kulissen gut organisierte Inspektion. Versuchen Sie aber nicht, ihn zu dirigieren. Dies ist ein Punkt, der gerne vernachlässigt wird.

Auch der Inspektor ist in der Inspektion in einer besonderen Situation.

  • er ist ein Mensch, der vielleicht trotz privater Sorgen, diese Inspektion an dem Tag durchführen muss
  • er steht unter Erwartungshaltung, er muss in relativ kurzer Zeit beurteilen